Haushaltshilfe

Die Arbeiten der Haushaltshilfe umfassen:

1

Reinigung der Wohnung (einschließlich Fenster)

2

Wäsche und Bügeln

3

Flicken von Bügelgut

4

Zubereitung von Mahlzeiten

Alle anderen Arbeiten in Ihrer Wohnung dürfen nicht mit Dienstleistungsschecks entgolten werden. Für folgende Arbeiten dürfen Dienstleistungsschecks nicht benutzt werden: Reparaturen, Umbauarbeiten, Tapezieren und Malarbeiten, Betreuung von Kindern, älteren oder kranken Personen, usw.

 

Ausserhäusliche Bügelarbeit

Sie dürfen Ihre Bügelarbeit in den Bügelateliers der zugelassenen Unternehmen, also außerhäuslich erledigen lassen.

  • Registrierung : Annahme der Bügelwäsche, Eintragung der zu bügelnden Stücke und Erstellung der Empfangsbestätigung ;
  • Sortieren : Sortieren des Wäscheguts gemäß den Arbeitsabläufen ;
  • Kontrolle : Qualitäts- und Endkontrolle nach dem Bügeln ;
  • Zusammensetzung : Zusammensetzung der kundengerechten Wäschepakete ;
  • Verpackung : Verpackung der gebügelten Wäsche ;
  • Lieferung : Abnahme der gebügelten Wäsche und Zahlung durch den Kunden.

 

 

 

Einkäufe für den Haushalt

Es handelt sich um kleine Einkäufe für die alltäglichen Bedürfnisse (z.B. Post, Brot, Apotheke, usw.).

Zu den alltäglichen Bedürfnissen gehören nicht :

Kauf von Möbeln, Kauf von Haushaltsgeräten, Kauf warmer Verpflegung, Kauf von audio-visuellen Geräten, Vertrieb von Zeitungen und Zeitschriften, usw.

Beförderung von Personen mit eingeschränkter Mobilität

Die Dienstleistungsschecks dürfen zur Beförderung von Personen mit eingeschränkter Mobilität benutzt werden. Dieser Dienst ist verfügbar für den Nutzer selbst oder für einen behinderten Minderjährigen des Nutzers.

  • Wenn es sich um eine als behindert anerkannte Person handelt, muss die Beförderung in einem vom FÖD Mobilität und Transportwesen zugelassenen speziellen Fahrzeug erfolgen ;
  • Ein spezielles Fahrzeug ist nicht erforderlich, wenn die zu befördernde Person eine Beihilfe zur Unterstützung von betagten Personen erhält.