1. Schritt: Sie vereinbaren mit dem Nutzer die praktischen Modalitäten der Dienstleistungen

Der Nutzer nimmt mit Ihnen Kontakt auf, um die praktischen Modalitäten des gewünschten Dienstleistungen zu vereinbaren: Nutzungsbedingungen, Tag, Stundenplan, usw. Als zugelassenes Unternehmen verpflichten sie sich, die gewünschten Dienstleistungen gemäß den vereinbarten Modalitäten zu erbringen.

2. Schritt: Sie erklären Ihren Arbeitnehmern/innen, wie die Dienstleistungsschecks funktionieren

Die Haushaltshilfe:

1

muss gute Kenntnis der zugelassenen Tätigkeiten haben;

2

erhält vom Nutzer einen (vollständigen, d .h. mit dem abtrennbaren Teil) Dienstleistungsscheck pro geleistete volle Stunde;

3

vergewissert sich, dass der Nutzer den Dienstleistungsscheck ordnungsgemäß ausgefüllt hat und ob er noch gültig ist;

4

darf keinen unvollständigen, nicht ordnungsgemäßen, unleserlichen oder abgelaufenen Dienstleistungsscheck akzeptieren;

5

vermerkt auf der Rückseite des Dienstleistungsscheck gut leserlich und mit schwarzer oder dunkelblauer Tinte: seinen Namen, Nachnamen, die INSS-Nummer und zeichnet ihn;

6

übergibt dem zugelassenen Unternehmen die von den Nutzern erhaltenen Dienstleistungsschecks.

3. Schritt: Füllen Sie die von Ihren Arbeitnehmern/innen erhaltenen Dienstleistungsschecks aus

Füllen Sie die Rückseite der Dienstleistungsschecks gut leserlich, mit schwarzer oder dunkelblauer Tinte mit folgenden Angaben aus:

1

Ihre Zulassungsnummer

2

Name Ihres Unternehmens

 

Wenn Sie möchten, können Sie auch einen Stempel benutzen. Beachten Sie dabei jedoch die jeweiligen Felder auf dem Dienstleistungsscheck.

4. Schritt: Übergabe der Dienstleistungsschecks und Rückerstattungsantrag

  • Prüfen Sie die vom Nutzer, von der Haushaltshilfe und von Ihnen eingetragenen Daten.
  • In Übereinstimmung mit den Vorschriften kann jegliche unterlassene oder unleserliche Angabe zur Ablehnung der Rückerstattung des jeweiligen Dienstleistungsschecks führen.
  • Prüfen Sie ebenfalls die Gültigkeit der Dienstleistungsschecks. Für die zugelassenen Unternehmen beträgt sie 9 Monate und ist auf der Rückseite jedes Dienstleistungsschecks vermerkt.
  • Trennen Sie die vom Nutzer, von der Haushaltshilfe und von Ihnen (zugelassenes Unternehmen) ordnungsgemäß ausgefüllten großen Abschnitte auf der rechten Seite ab. Bewahren Sie die kleinen Abschnitte auf der linken Seite der (nach Monaten und Region zusammengelegten) Dienstleistungsschecks bis zum Eingang der Zahlung.
  • Geben Sie Ihren Übergabebeleg in Ihren Gesicherten Bereich ein.
  • Sortieren Sie Ihre Dienstleistungsschecks, legen Sie sie nach Monaten und pro Region zusammen, gemäß den Bestimmungen auf dem Übergabeschein.
  • Senden Sie den ausgefüllten Übergabeschein und die großen Abschnitte der noch gültigen Dienstleistungsschecks an Sodexo.
Sodexo - Rückerstattungsantrag

Boulevard International 55 Building L, 1070 Bruxelles

Wir erinnern Sie daran, dass Sie die Verantwortung für ordnungsgemäß ausgefüllte Dienstleistungsschecks tragen. Eine fehlende oder unleserliche Angabe auf dem Dienstleistungsscheck sowie vermischte Dienstleistungsschecks verschiedener Regionen können zur Ablehnung oder Verzögerung der Rückerstattung der betroffenen Dienstleistungsschecks führen.

SCHRITT 5 : RÜCKERSTATTUNG

Bei gültiger Abgabe wird Sodexo die Rückerstattung von 23,39 €* pro Dienstleistungsscheck innerhalb von 5 Werktagen leisten.

*Dieser Betrag wird Ihnen für jeden Dienstleistungsscheck erstattet, der nach dem 1.09.2018 erstellt und erstattet wurde. Bei Dienstleistungsschecks, die vor diesem Datum erstellt wurden, werden 22,93 € erstattet.

SONDERFÄLLE: VERLUST UND DIEBSTAHL

Was tun bei Verlust oder Diebstahl Ihrer Dienstleistungsschecks vor deren Rücksendung an Sodexo zur Rückerstattung?

2

Füllen Sie das Formular aus und senden Sie es an folgende Adresse

Sodexo Benefits & Rewards Services – Titres-Services

Boulevard de la Plaine 15, 1050 BRUXELLES